- Naturheilkunde
- Naturheilfahrpraxis

Naturheilkunde, Schulmedizin und Ganzheitlichkeit
Der Ursprung der Naturheilkunde für Menschen wie für Tiere liegt sehr weit zurück. Dabei kann man z. B. an die alten Kräuter- und Heilpflanzenrezepte der damals sog. Kräuterfrauen aber auch an den oft angewandten Aderlass der früheren Haus- und Landärzte denken. In der heutigen Zeit finden wir den naturheilkundlichen Ursprung in der wieder sehr beliebten Homöopathie und der Traditionellen Chinesischen Medizin, wozu z.B. die häufig angewendete Akupunktur gehört.
 
Durch etliche Aufzeichnungen und Bücher sowie die praktische Überbringung verschiedener Erfahrungswerte hat sich vieles von diesem "alten Wissen" bis in die heutige Zeit gehalten. Dadurch wird auch in diesem Zusammenhang oft von einer "Erfahrungsheilkunde" gesprochen. Die natürliche Heilkunde hat sich somit in vielen Generationen vor unserer Zeit für die Behandlung von kranken Menschen bewährt, woraus sich irgendwann die Tiernaturheilkunde entwickelte.

Was die naturheilkundlichen Methoden verbindet und sie dadurch gleichzeitig klar von der klassichen Schulmedizin trennt, ist der eigentliche Ansatz: das ganzheitliche Betrachten des Körper, d. h. das Finden und Behandeln der Ursache auf allen Ebenen.
 
Naturheilkunde und Schulmedizin schließen sich trotzdem nicht aus oder stehen in Konkurrenz zueinander, sondern sollten bestenfalls miteinander kombiniert werden. Denn dadurch wäre einerseits die ganzheitliche Betrachtung des Körpers mit all seinen individuellen Gegebenheiten und andererseits die schulmedizinisch symptomorientierte Behandlung abgedeckt. Oftmals ist es jedoch so, dass bereits austherapierte oder chronisch kranke Menschen und Tiere zu einem Heilpraktiker kommen.
 
Worin sich ganz klare Grenzen aufzeigen lassen, in denen ein Tierheilpraktiker keinen Tierarzt ersetzen kann und darf, ist die Handlungsbefugnis z.B. bei medizinischen Notfällen, Knochenbrüchen, akuten und lebensbedrohlichen Erkrankungen. Dazu gehören ebenso Operationen, Impfungen, Rezeptieren von verschreibungspflichtigen Medikamenten.